HSMAG-Primescan-Test

Für viele Patienten ist die Abformung der Zähne mittels “klebriger Massen” sehr unangenehm und wird von Ihnen auf Grund von Würgereizen etc. gefürchtet. Wir haben in unserer Praxis einen Intraoralscanner der neuesten Generation in unseren Behandlungsablauf integriert, der viele dieser analogen Abformungen im Mund unnötig macht. Darüberhinaus bietet diese digitale Methode noch viele weitere Vorteile für den Behandler und den Patienten:

  • hervorragende Analyse- und Diagnostikoptionen am virtuellen Modell,
  • komfortable Datenerfassung mittels Scan direkt im Patientenmund,
  • eine Echtzeitdarstellung des Modells während der digitalen Abformung,
  • Analyse der Präparation und Wiederholbarkeit (eine eventueller 2ter Termin für eine neue Abformung entfällt),
  • die Dateifusion mit anderen digitalen Datensätzen (z. B. DVT/CT),
  • schnelle Kommunikation, keine Versandkosten, resourcenschonend,
  • digitale Daten für eine einfache Archivierung,
  • eine einfache Archivierung der digitalen Modelle und
  • eine perfekte Kommunikation mit dem Patienten.

Erst durch den Intraoralscanner ist ein vollständiger digitaler Workflow möglich. In diesen Bereich ist in den vergangenen Jahren viel Entwicklungsarbeit geflossen. Moderne Scanner haben sich für den Einsatz im Praxisalltag etabliert.

Die digitale Abformung kann weit mehr, als „nur“ Daten zu erfassen. Auch in der Datenbe- und -Verarbeitung haben die Scannersysteme ein hohes Potenzial für mehr Effizienz und bessere Ergebnisse. Die direkte Digitalisierung im Mund des Patienten gibt dem Zahnarzt somit zahlreiche Vorteile.